Wochenblatt Anzeige im Mai

Möchten Sie so ihr Leben verbringen?
Mastschweinen mit einem Körpergewicht von über 110 kg ist eine Mindestbodenfläche von lediglich 1 m² pro Schwein vorgesehen,
aufgrund der Mängel der intensiven Haltungssysteme sind Antibiotikagaben zur Routine geworden. Die industrielle Tierhaltung führt zu einem leidvollen Dasein der Tiere und zerstört unsere natürlichen Lebensgrundlagen, wie das Grund- und Trinkwasser.

Den ganzen Bericht im Wochenblatt können Sie hier lesen

Die ganze Anzeige im Wochenblatt sehen Sie hier

Bauernhöfe statt Agrarfabriken (Artikel im Wochenblatt vom 08.03.2017)

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel – doch durch die Problematik der industriellen Landwirtschaft ist unser Trinkwasser gefährdet.

Das Schutzbündnis Tier und Umwelt Landshut wird über eine Anzeigenserie im Wochenblatt gezielt auf Missstände hinweisen.
Wir brauchen eine Regierung, die diese Agrarwende einleitet. Hin zu einer bäuerlichen Landwirtschaft, die unsere Umwelt schont, unsere Lebensgrundlage erhält und die Tiere als Mitgeschöpfe achtet.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Gülle-Flut: Trinkwasser in akuter Gefahr

In der Sendereihe QUER berichtet das Bayerischen Fernsehen über die viel zu hohen Nitratwerte in Hohenthann / Niederbayern. Das Trinkwasser muss hier gemischt werden um die Grenzwerte einzuhalten:

BR – QUER – Trinkwasser in akuter Gefahr

und erklärt Christoph Süß als „Güllemädchen“ warum die Nitratbelastung gut ist 😉

BR – QUER – Güllemädchen Rechnung