Vortrag über Antibiotika-Resistenzen

Der Referent ist als Mikrobiologe in München und als Umweltmediziner und Hygieniker in Stuttgart tätig. Er gilt als einer der Experten auf dem Gebiet der MSRA-Keime.

Referent: Dr. med., Dr. rer. nat. Anton Hartinger, München, Mikrobiologe und Umweltmediziner

Termin: Mittwoch, 27.11., 19:30 Uhr

Ort: Vortragssaal, 3. Stock, vhs Landshut, Ländgasse 41

Kosten: 5,- EUR

Eine Kooperation zwischen dem StadtForum und dem Schutzbündnis Tier und Umwelt

Aktueller Stand zum „Volksbegehren Artenvielfalt“

Am 25.07.2019 um 19:30 findet im Gasthof „zur Insel“ ein Vortrag “Artenschutz im Fokus” – Dialogveranstaltung mit Experten statt. Die Bienenretterin Agnes Becker, Initiatorin des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ und Tierärztin trifft Dr. Andreas Segerer, den bekannten und renommierten Schmetterlingskundler und Buchautor in einem moderierten Expertengespräch. Nach Kurzvorträgen der beiden Referenten werden sie diskutieren, ob das nun Gesetz gewordene Volksbegehren und die von der Staatsregierung geplanten ergänzenden Vorschriften für eine Trendwende beim Insektensterben und Artensterben ausreichen werden. Dazu wird Agnes Becker über den aktuellen Stand des Volksbegehrens berichten und auch auf die Europäische Bürgerinitiative (EBI) für mehr Artenschutz eingehen. Mehr Infos finden Sie hier: auf der Webseite der ÖDP Landshut

Das Schutzbündnis unterstützt die Landshuter Machbarn

Die Landshuter Machbarn sind eine Vernetzungsplattform für alle Initiativen und Privatpersonen aus Landshut und Umgebung, die sich für ein friedliches, nachhaltiges und gutes Leben für Alle in dieser Stadt engagieren möchten.

Auf der Webseite werden interessante Vorträge, Termine und Veranstaltungen zusammengetragen:

http://landshuter.machbarn.de/

Familienfest am 25.05.2019

Mittlerweile hat das Familienfest in der Alten Kaserne Tradition. Bereits zum achten Mal findet das Familienfest am Samstag, 25. Mai 2019, von 11.00 bis 17.30 Uhr statt. Veranstaltungsort: auf der Wiese in der Alten Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4, Landshut

Auch in diesem Jahr findet wieder das Familienfest auf dem Geländer der Altern Kaserne statt, das von der Koordinierenden Kinderschutzstelle der Stadt Landshut organisiert wird. Viele regionale Einrichtungen rund um die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit bieten ein buntes Angebot an Attraktionen für Kinder an.

Auch Irene Pfeifer vom Huberhof in der Münchnerau wird dabei sein und einige Nutztiere vom Huberhof den Besuchern näher bringen. Kinder haben die Möglichkeit, tierische Produkte kennen zu lernen: es wird z.B. eine Fühlbox aufgestellt, das Melken am künstlichen Plastikeuter kann ausprobiert werden oder man entspannt im ruhigeren Bereich, der mit Heu ausgestattet ist.

Alle Familien sind herzlich zu einem fröhlichen Nachmittag mit „Spielen für die ganze Familie“, Pony reiten, Kinderschminken, Tombola, Mal- und Bastelaktionen, Bewegungsspielen u.v.m. eingeladen. Ein Wickelbus steht ebenfalls zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Es kann auch Picknick mitgenommen werden. Der Eintritt ist kostenfrei.



Vortrag über die Initiative „Strohschwein“- ein Erfolgsmodell für Landwirt, Tierwohl und Verbraucher

am 30.01.2019 um 19:30 – 21:30 Uhr im Vortragssaal der VHS Landshut. Referent Dr. Hermann Meiler, ehem. Leiter des städtischen Veterinärmtes Hof; Amtstierarzt a.D.

Dr. Hermann Meiler, ehem. Amtstierarzt und Leiter des Städtischen Veterenäramtes Hof, hat zusammen mit engagierten Landwirten ein Modell der Schweinehaltung entwickelt, das wirtschaftlichen Erfolg, Tierwohl und Verbraucherinteressen gleichermaßen berücksichtigt.
In seinem Vortrag stellt er die moderne „Strohschweine-Haltung“ und aktuelle Erfahrungen aus fünf Jahren praxisnah vor. Er beschreibt die Wege und Möglichkeiten einer zukunftsfähigen tier- und umweltfreundlichen Schweinehaltung und erläutert, wie die Vermarktung gelingt.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Webseite der VHS Landshut.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung des Schutzbündnisses Tier und Umwelt mit dem StadtForum Landshut bestehend aus dem Christlichen Bildungswerk (CBW), dem Evangelischen Bildungswerk (ebw) und der Volkshochschule Landshut (vhs).

Aufruf zur Demo „Wir haben es satt!“

In diesem Jahr geht es vor allem um das Thema der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP). In der GAP werden für jeweils 7 Jahre die Rahmenbedingungen für die Förderung von landwirtschaftlichen Betrieben festgelegt. Hier sollte der Schwerpunkt stärker auf die Förderung von Betrieben mit Ökosystemdienstleistungen gelegt werden und nicht wie bisher eine Ausschüttung von Geldern pro ha, so die Meinung der Umwelt- und Sozialverbände.

Quelle: https://www.wir-haben-es-satt.de/

Am 19. Januar, bei Beginn der „Grünen Woche“ der größten, immer im Januar stattfindenden Landwirtschafts-ausstellung in Deutschland, findet in Berlin eine Großdemonstration für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und gegen die fortschreitende Industrialisierung der Lebensmittelproduktion statt. (siehe: https://www.wir-haben-es-satt.de/)

Nehmen auch SIE an der Demo teil und schließen Sie sich an! Bus-Abfahrzeiten finden Sie hier.